>

Ursachen und Heilung von Ängsten, Depressionen und Schuldgefühlen! - Hilfe bei Angst, seelischen Problemen, psychischen Störungen und belastenden Sorgen!

Friede, Freude, Freiheit und Glückseeligkeit ist nur möglich mit einen "heil(ig)en Geist"!

Menü =>>
Direkt zum Seiteninhalt

Jeder Mensch hat sein eigenes Weltbild!

Hilfe bei Angst, seelischen Problemen, psychischen Störungen und belastenden Sorgen!
Herausgegeben von in Psychologie ·
Tags: WeltbildfalschesWeltbildverzerrtesWeltbildWeltansichtLernerfahrungenLebenserfahrungenErfahrungen.
Wie entsteht dieses (meist völlig verzerrte) Weltbild eigentlich?

Es entsteht zum Großteil durch "vermitteltes Wissen" und durch das Abgucken des Verhaltens anderer Menschen und leider nur noch sehr selten durch natürliche Lern-Erfahrungen. Als Baby machen wir echte Lernerfahrungen, indem wir unsere Umwelt durch Tasten und Fühlen erfahren, wie sie "wirklich" ist.

In der nächsten Stufe erfahren wir - meist über unsere Eltern - die Welt, wie sie "schein-bar" ist. Es ist schon keine neutrale Lernerfahrung mehr, denn wir übernehmen die Weltansicht von unseren Eltern und Mitmenschen. Sind sie beispielsweise ständig gestresst und klagen täglich über das Leben, weil es scheinbar nur aus Problemen besteht, so werden wir das als Kind dann genauso sehen und es durch das sogenannte Spiegel-Resonanzgesetz zwangsläufig auch genauso erfahren. Die innere Einstellung / Überzeugung wird zur Realität und hat dem entsprechende Auswirkungen im Außen. Das ist ein kosmisches Naturgesetz und ist immer und allgemein gültig.

Später erfahren wir unser Wissen dann fast ausschließlich durch Schule, Ausbildung, Beruf, Bücher und anderen Medien. Es wird uns Wissen vermittelt, welches z.B. die Lehrer oder Ausbilder auf die gleiche Art und Weise erfahren haben. Das heißt, wir werden lediglich mit Wissen gefüttert, also wie ein Computer "programmiert"! Es sind keine echten Lernerfahrungen, wir übernehmen das Wissen in der Überzeugung, dass das so ist und das ist dann unser Weltbild, ohne es überprüft zu haben! Also ist es eher ein Glauben als ein Wissen.

Durch unsere Konditionierungen entsteht ein eigenes automatisch arbeitendes Bewertungs- und Beurteilungssystem. Das heißt, ALLES was wir wahrnehmen wird durch unser inneres Bewertungsprogramm in gut und schlecht eingestuft!

Aber was für den einen schlecht ist, muss für den anderen nicht auch schlecht sein, weil derjenige beispielsweise mit der gleichen Situation im Gegensatz zu dem anderen positive Erfahrungen gemacht hat oder es wurde ihm das Gleiche als positiv" vermittelt! Leider werden die meisten negativen Erfahrungen als "allgemein gültig" angesehen. Wenn jemand vom Hund gebissen wird, hat derjenige dann meistens für den Rest des Lebens Angst vor Hunden. Das ist dann seine Wahrheit, sein Weltbild, das aber nicht der Wirklichkeit entspricht, denn tatsächlich beißen die meisten Hunde nicht.

Übrigens, wer Probleme mit Ängsten hat, dem empfehle ich mein E-Book "Die Lehre der Angstauflösung". Nähere Infos gibt es unter dem Buttton "Angstauflösung".

Wer Probleme mit dem Leben hat und sein bisheriges Weltbild mal überprüfen möchte, dem empfehle ich mein E-Book "Die Lehre der Leid-Erlösung". Nähere Infos gibt es unter dem Button "Leid-Erlösung".



Kein Kommentar

- Der heile Geist = Die Erlösung! -

Zurück zum Seiteninhalt